MSO_Banner
MSO_Logo

Archiv und Historie

Das Jugendorchester

Das Jugendorchester wurde im September 2001 auf Initiative von Josef Prechtl, Mitglied des Luftwaffenmusikkorps 2 Karlsruhe, gegründet. Er hatte in einer Zeitungsanzeige all diejenigen aufgefordert sich zu melden, die Interesse und Spaß daran haben, mit anderen zusammen Musik zu machen. Alle Musikerinnen und Musiker, die einmal ein Instrument erlernt hatten oder noch erlernten, vor allem auch Anfänger, waren mit dieser Anzeige angesprochen.

Die Resonanz auf die Anzeige übertraf alle Erwartungen. Es meldeten sich spontan 21 Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene, die gern mit anderen musizieren wollten. Im Oktober 2001 war es dann soweit. Man traf sich zur ersten Probe im Bürgerhaus in Schweigen-Rechtenbach.

Die Anzahl der Musiker/-innen nahm stetig zu. Dass auch das musikalische Niveau und die Qualität dieses Klangkörpers von Jahr zu Jahr gestiegen sind, stellte das Jugendorchester in seinen Jahreskonzerten unter Beweis. Das Repertoire war sehr breit gefächert und ging von der modernen Blasmusik über klassische und traditionelle Musik, von Big Band über Filmmusik, Kirchenmusik, Musical, Marsch und Solowerken bis hin zu Rock und Pop.

Die musikalische Leitung oblag von Anfang an Josef Prechtl, der aufgrund seiner Kenntnisse und großen Erfahrung die Musiker/-innen jedes Jahr wieder zu beachtlichen Leistungen führte. 

 

Das Modern Sound Orchestra

Nach 15 Jahren ist das Jugendorchester aus den Kinderschuhen herausgewachsen und ein Orchester geworden, das als Hauptzielgruppe zwar immer noch Kinder und Jugendliche hat, aber dennoch allen Altersgruppen offensteht. Im Mai 2016 wird das Jugendorchester feierlich in „Modern Sound Orchestra“ umbenannt.

Hinter diesem Namen oder abgekürzt „MSO“ stehen auch in Zukunft ein toller Sound und ein tolles Orchester, das allen Musikern aus der gesamten Umgebung ermöglicht, gemeinsam mit anderen gute Musik zu machen.

Das Orchester hat sich vor allem der modernen, jungen Blasmusik, sowie der Filmmusik, Musical oder Rock und Pop verschrieben. Auch der zukünftige Name soll all das verkörpern, wofür diese junge Formation steht!

Die musikalische Leitung obliegt weiterhin Josef Prechtl, der einen großen Anteil daran hat, dass alle mit sehr viel Spaß und Freude, aber auch mit viel Ehrgeiz dabei sind.

Der Förderverein

Die Gründung des Fördervereins erfolgte auf Initiative von Karl Zender, dem Großvater einer Musikerin. Er begleitete die Entwicklung des Jugendorchesters von Anfang an und ihm war   bewusst, dass dieses Ensemble auf Dauer nicht ohne finanzielle Unterstützung existieren konnte. Noten wurden benötigt, Instrumente und Zubehör. Als Mann der Tat begab sich Karl Zender auf die Suche nach Sponsoren, denn die musikalische Förderung der Jugend im Dorf war ihm ein persönliches Anliegen. Er verstand  es, zu begeistern und hatte Erfolg!

Unterstützt vom Dirigenten Josef Prechtl, den Musikern Edgar Gehrlein und Marianne Hebgen bereitete Karl Zender die Gründungsversammlung vor.

15. Mai  2002: Gründungsversammlung im Hotel "Schweigener Hof”
Der Förderverein besteht aus 15 Mitgliedern. In den Vorstand gewählt werden Karl Zender (Vorsitzender), Edgar Gehrlein (2. Vorsitzender), Doris Eisenmann (Schatzmeisterin), Marianne Hebgen (Schriftführerin), Judith Bauer, Karl Bernhardt, Doris Kienel (Beisitzer), Ronny Masur, Theo Römer (Kassenprüfer), Marie-Christine Masur (Orchestersprecherin)

19. März 2018: ordentliche Mitgliederversammlung mit Neuwahlen des Vorstands
Der Förderverein hat 68 Mitglieder. In den Vorstand gewählt werden Heike Grill (Vorsitzende), Christine Grimm (2. Vorsitzende), Lisa-Marie Kienel (Schatzmeisterin), Christine Prechtl (Schriftführerin), Miriam Erb, Natascha Wensch, Uli Rühlmann (Beisitzer), Monika Buschmann, Klaus Kemper (Kassenprüfer)

Datenschutz Impressum