MSO_Banner
MSO_Logo

Aktuelles

Kalender

Orchesterprobe

10.12.2019 , 17:45 - 19:15 Uhr

Ort: Bürgerhaus am Urbansplatz in Schweigen-Rechtenbach


Orchesterprobe

17.12.2019 , 17:45 - 19:15 Uhr

Ort: Bürgerhaus am Urbansplatz in Schweigen-Rechtenbach


Neujahrskonzert 2020

19.01.2020

Wir begrüßen das Neue Jahr mit schwungvollen Melodien beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters.

Ort: Bürgerhaus am Urbansplatz in Schweigen-Rechtenbach


Nachrichten

Musicalfahrt nach Stuttgart

15.09.2019. Wir hatten viel Spaß bei unserem Ausflug nach Stuttgart. Das Musical "Aladin" war grandios inszeniert - tolle Licht- und Showeffekte. Alle waren sich einig, dass es ein rundum gelungener Tag war. Danke an das Orgateam und der Firma Friedmann Reisen.

 

Großes Gemeinschaftskonzert ein Erfolg

Beste Unterhaltung, hervorragend dargebotene Chor- und Orchester-Musik und ein begeistertes Publikum. So umschreibt sich in Kurzform  das Gemeinschaftskonzert von „People of Joy“ (Gesangverein Eintracht Rechtenbach) und dem „Modern Sound Orchestra“ Schweigen-Rechtenbach am Sonntag, dem 31.März 2019.

Rund 65 Musiker und Sänger präsentierten sich sehr eindrucksvoll vor voll besetztem Haus und sorgten bei den Zuschauern für so manches „Gänsehaut Feeling“.

Reizvolle Kontraste offenbarten sich schon im ersten Konzertteil, der von „People of Joy“ dargestellt wurde. So wurde das Konzert mit der Erkennungsmelodie des Chores „Good News“ eröffnet. Eine frische Brise brachten die Sänger/innen mit den nachfolgenden Liedern wie „Clap Your Hands“ – „Bridge Over Troubled Water“ oder sehr gefühlvoll mit „The Sound Of Silence“ in den Saal.

Reizvolle Kontraste offenbarten sich auch bei den folgenden Chorstücken „Seite an Seite“ und  „When You Say Nothing At All“ – solistisch vorgetragen von Karsten Bischoff. Den Schlusspunkt setzte People of Joy schließlich mit dem „Mama-Mia-Medley“ der Popgruppe ABBA.

Nach einer kurzen Umbaupause hatte nun das „Modern Sound Orchestra“ auf der Bühne Platz genommen und eröffnete den äußerst schwungvollen zweiten Teil des Konzertes mit einem Strauß  Broadway-Melodien und dem Titel „Salute To The Cinema“. Wie immer brandaktuell zeigte sich das Orchester danach mit den Höhepunkten aus dem Musical „Aladdin“, das gerade einmal eine Woche zuvor in Stuttgart angelaufen ist. Wunderschöne Orientalische Klänge und Rhythmen durchdrangen das Bürgerhaus die danach gleich in Richtung Neue Welt übergeleitet wurden. Mit dem Titel „Colors Of The Wind“ aus dem Film „Pocahontas“ zeigten die Flöten die Lieblichkeit und das Saxophonregister die Leichtigkeit dieser bezaubernden Melodie. Einen Zeitsprung nach Kolumbus ist man im mittleren Westen der USA angekommen. Mit der Filmmusik zu „Die glorreichen Sieben“ faszinierte das Modern Sound Orchestradie Zuschauer, in dem es in Wild-West-Manier und  mit atemberaubenden Tempo über die Prärie oder besser gesagt die Bühne fegte. Vor allem den jüngeren Zuschauern bekannt war die Filmmusik aus dem Disney-Animationsfilm „Vaiana – das Paradies hat einen Namen“. Ein Hauch des Inselparadieses Hawaii lag in der Luft. Als Höhepunkt durfte man den folgenden Udo Jürgens-Titel „Ihr von Morgen“ bezeichnen. Man präsentierte mit der Sängerin Sophie Krämer eine Solistin aus den eigenen Reihen, die sich mit ihrer wunderschönen Stimme äußerst gefühlvoll in die Herzen der Zuschauer sang. Dass moderne Rhythmik und Tonalität einem Blasorchester eine Spielwiese voller Möglichkeiten eröffnet, zeigte sich sehr beeindruckend auch beim Schluss des Orchesterteils bei schottischer Musik aus dem Film „Brave“.

Am Ende des Konzertes angelangt, machte sich der Chor noch einmal auf den Weg zur Bühne um den Schlusstitel „You Raise Me Up“ gemeinsam mit dem Orchester vorzutragen. Ein großartiger Abend neigte sich dem Ende zu. Bei „Standing Ovations“ forderte das Publikum die wohlverdiente Zugabe, eine absolute Bestätigung für alle Akteure des Abends.

C.P.

   

- Wir suchen Musiker -

  • Schlagzeug / Percussion
  • Blechbläser (Trompete, Posaune, Tuba, Euphonium)
  • Holzbläser (Querflöte, Klarinette, Saxophon)
  • alle anderen sind aber auch immer herzlich willkommen
Wir proben alle zwei Wochen
dienstags von 17:45 bis 19:15 Uhr
im Bürgerhaus Schweigen-Rehtenbach.

In unserem Blasorchester spielen wir bekannte Stücke aus Rock, Pop und Jazz, aus Filmmusik und Musicals. Ab zwei Jahren Instrumentenerfahrung kann jeder gut mitspielen. Weitere Infos beim Dirigenten Josef Prechtl (Tel. 06342 6211).

Überraschung beim Jubiläumskonzert des Jugendorchesters

Beste Unterhaltung, hervorragend dargebotene Musik und ein begeistertes Publikum, das die Musiker in einem absolut gelungenen Konzert nach einer vehement geforderten Zugaben entließ so beschreibt sich in Kurzform das Jubiläumskonzert des Jugendorchesters Schweigen-Rechtenbach am Samstag, 21. Mai 2016. Vor einem gut besetzten Haus präsentierten sich die Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters. Sie zeigten eindrucksvoll alle Facetten eines modernen Blasorchesters, sowie großes Engagement und Spielfreude.

Seit 15 Jahren steht nun dieser Klangkörper unter der professionellen Leitung seines Dirigenten Josef Prechtl. Seit 15 Jahren ist das Jugendorchester ein Garant für junge und moderne Orchestermusik, das allen Kindern, Jugendlichen aber auch junggebliebenen Musikern aus der gesamten Verbandsgemeinde offen steht. Der musikalische Schwerpunkt in diesem Konzert lag mit dem Motto „Hollywood Blockbusters“ bei Musical und Filmmusik.

Mit einem musikalischen Querschnitt aus den 80er Jahren und dem Titel „Eighties Flashback“ wurde das Konzert sehr kraftvoll eröffnet. Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende des Fördervereins Jugendorchester Heike Grill, wandte man sich der ersten Filmmusik zu. Aus der Feder von „Alan Silvestri“ lag die wunderschöne Musik zu dem Film „Forrest Gump“ auf und wurde dann von dem Musical „Tanz der Vampire“ noch übertroffen. In dem Film „The Mission“ soll ein Priester im brasilianischen Dschungel die Ureinwohner missionieren. Um die Ureinwohner anzulocken, spielte er auf einer Oboe. Das Jugendorchester war sich jedoch einig, hätte der Priester die Melodie auf einer Tuba gespielt, wäre der Kontakt schneller und freundlicher zustande gekommen! Mit der Solo-Tuba präsentierte sich Sophie Krämer.

„Drachenzähmen leicht gemacht“ - mit der Musik zu diesem Animationsfilm wurde das Publikum in die Keltische Musikszene eingeführt. Aufregende Rhythmen mit Keltisch-Irischem Temperament ließen die Zuhörer nicht ruhig auf ihren Plätzen sitzen.

Diese hatten dann in der folgenden Pause Gelegenheit die letzten 15 Jahre des Jugendorchesters zurück zu verfolgen. Mit großem Aufwand und viel Geschick hatten die Musikerinnen Miriam Erb und Natascha Wensch eine Galerie zusammengestellt, mit Bildern von Auftritten, Konzerten und Freizeitaktivitäten „15 Jahre Jugendorchester“!

Nach der Pause gab es dann die Überraschung - Natascha Wensch verkündete die Entscheidung aller Musiker/innen zukünftig das Orchester unter einem neuen Namen zu führen. Man sei nun endgültig aus den Kinderschuhen herausgewachsen und ein Orchester geworden, das als Hauptzielgruppe zwar immer noch Kinder und Jugendliche hat aber dennoch allen Altersgruppen offensteht. Das Orchester hat sich vor allem der modernen, jungen Blasmusik, sowie der Filmmusik, Musical oder Rock und Pop verschrieben. Auch der zukünftige Name soll all das verkörpern wofür diese junge Formation steht!

Somit wurde das Jugendorchester feierlich in den Namen „Modern Sound Orchestra“ umbenannt. Hinter diesem Namen oder abgekürzt „MSO“ stehen auch in Zukunft ein toller Sound und ein tolles Orchester, das Kindern und Jugendlichen aus der gesamten Umgebung ermöglicht, gemeinsam mit anderen gute Musik zu machen. Noch dazu ist das Mitspielen im „Modern Sound Orchestra“ auch in Zukunft kostenlos.

Aber auch die Musik hielt im zweiten Teil des Konzertes noch einige Überraschungen bereit. Nachdem die kraftvolle und zeitlose Musik von Eric Clapton verhallte, nahm das MSO die Zuhörer mit auf Expedition in den brasilianischen Dschungel. Bei Fingerschnipsen und Papierknittern hörte man den einsetzenden Regen bis zum Wolkenbruch. Man hörte die Affen und Vögel des Urwalds und den rauschenden Wasserfall bis einem die Trommeln dann zu der Legende „Tarzan“ führten.

 

 

Großer Spendenerlös des Benefizkonzertes

Das Jugendorchester Schweigen-Rechtenbach veranstaltete am 20.12.2015 in der katholischen Kirche Rechtenbach aus aktuellem Anlass ein Benefizkonzert. Der Grund für dieses Konzert war eine Spendenaktion der Musikerinnen und Musiker des Jugendorchesters, die damit einen 18 jährigen Jungen und Musikerkollegen  aus Niederhorbach unterstützen wollten. Dieser erkrankte vor einigen Jahren an Leukämie und musste nun schon zum wiederholten Mal die gesamte Tortur der überaus aggressiven Behandlung über sich ergehen lassen. Der „Förderverein für krebskranke Kinder“ unterstützte ihn und seine Familie tatkräftig.  Dies war für uns Musiker Anlass genug etwas zu tun. In wochenlanger Probenarbeit wurde ein Konzertprogramm einstudiert, Flyer, Plakate und Programme entworfen und gedruckt. Dies alles mit dem Ziel den Konzertbesuchern ein eindrucksvolles Programm zu präsentieren um im Anschluss an das Konzert auch genügend Spendengelder zu bekommen.

Die Erwartungen wurden in jeder Hinsicht mehr als erfüllt. Die musikalischen Darbietungen bestachen durch ein überaus präzises Spiel des Orchesters, das die Zuschauer auch durch ein sehr abwechslungsreiches Programm überraschte, verzauberte und förmlich mitriss.

Dieses spiegelte sich auch bei der Spendenbereitschaft der Zuschauer wieder. So kam letztendlich ein Betrag von 640,-- € an Spenden zusammen, der durch das Jugendorchester noch auf einen Betrag von 700,-- € aufgerundet und an den „Förderverein für krebskranke Kinder“ überwiesen wurde!

Wir, das Jugendorchester Schweigen-Rechtenbach bedanken uns bei allen Zuschauern des Konzertes für die überaus großzügigen Spenden. Des Weiteren bedankt sich das Orchester bei der kath. Pfarrgemeinde, die sich auch in den Dienst der „guten Sache“ stellte, in dem sie uns die Kirche kostenlos zur Verfügung stellte.  

Gründung eines Schülerorchesters

Wir gründen ein Schülerorchester für Kinder und Jugendliche, die noch am Anfang ihrer „musikalischen Karriere“ stehen.

Spielst du erst seit kurzem ein Instrument - etwa ab einem Jahr - oder hast seit längerer Zeit nicht mehr gespielt? Hier ist die Gelegenheit, leichte Musikstücke gemeinsam mit anderen in einer Gruppe zu spielen und mit Spaß und Freude miteinander zu musizieren.

Gebraucht werden alle Blasinstrumente, Schlagzeug oder E-Bass!

Das Mitspielen bei uns ist unverbindlich und kostenfrei.

Informationen und Anmeldung unter:
06342-6211 oder per Mail:
Josef.Prechtl@gmx.de

Datenschutz Impressum